5 außergewöhnliche Wodka-Fakten und Rezepte

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Du hast einen guten Wodka Zuhause? Wir zeigen dir was du damit machen  kannst!

Bevor wir mit unseren leckeren Rezepten starten, wollen wir dir eine der beliebtesten Spirituosen etwas näher bringen. Jeder kennt Wodka, sei es pur oder gemixed als Dink á la Moscow Mule, Wodka-Cranberry, Wodka-Lemon, Wodka-Bull, Cosmopolitan, Bloody Mary oder Sex on the Beach. Zugegeben, Gin hat dem Wodka in den letzten Jahren ganz schön Konkurrenz gemacht, aber wir sagen: Wodka wird seine Renaissance als Trendgetränk erleben. Aber warum ist Wodka so beliebt? Mit relativ neutralem Geschmack eignet er sich super für Mischgetränke. Aber auch neue Kreationen mit besonderem Eigengeschmack erobern gerade den Markt. 

Hier 5 Fakten über Wodka, damit du auf der nächsten Party (die dann ca. 2024 stattfinden wird :D) mit deinem  Fachwissen beeindrucken kannst:

  1. Wodka bedeutet ursprünglich Wässerchen (polnisch oder russisch, über die Herkunft des Getränks wird noch immer gestritten), aber ist ein bisschen hochprozentiger als die Bezeichnung vermuten lässt – im Idealfall 40%. 
  2. Mädels und Jungs, das wird euch gefallen! Wodka enthält keinen Zucker, keine Hefe, kein Fett, Cholesterin, Natrium oder Kohlenhydrate. Ein 150ml Shot hat ca. 85 Kalorien. Wodka-Soda ist damit fast schon ein Wellnessgetränk. 😉 Außerdem gehört Wodka zu den Getränken, die weniger Kater verursachen und bei dem auch die “Fahne” am nächsten Tag nicht so schlimm ist. 
  3. Wodka gefriert nicht? Das ist zwar ein Mythos, aber es braucht ganze -24 °C um Wodka-Eiswürfel zu machen. Es sollte also ungefährlich sein Wodka  im Gefrierschrank zu kühlen. 
  4. Wodka aus Kartoffeln? Muss nicht sein, man kann Wodka auch aus Roggen, Gerste, Weizen oder anderen Getreidesorten wie z.B. Mais machen (das beste Beispiel dafür ist der Mais Wodka von Entbrannt). Dabei bekommt der Wodka seinen eigenen Charakter, ein wichtiger Grund ihn pur zu genießen, am Besten bei einem guten Essen. Übrigens, je klarer der Wodka, desto hochwertiger ist er. 
  5. Wodka ist nur zum Trinken da? Stimmt nicht, man kann damit auch super kochen, seine Brillengläser putzen, Euros zum glänzen bringen, Kleber entfernen und Fugen reinigen. Außerdem kann Wodka (zusammen mit grünem Tee) deine Poren straffen.

So, du bist nun überzeugt von Wodka? Dann kommen hier unsere Top-5 Rezepte.

  1. Wodka Penne – Ein super leckeres (vegetarisches) Rezept, mit dem du deine Freunde begeistern kannst. Hier geht’s zum Rezept.
  2. DIY-Wodka Himbeer-Likör – Einmachglas oder Flasche auskochen, mit frischen Himbeeren, Vanilleschote und Zucker füllen, danach mit Wodka aufgießen. Fest verschließen und ca. vier Wochen ziehen lassen. Eignet sich auch super als Geschenk.
  3. Lemon-Wodka mit Pale Ale – Du magst es gerne frisch und Sauer, dann ist dieses Rezept genau das Richtige für dich! Du machst einen leckeren Zitrussirup den du mit Grapefruitsaft und Wodka mischt. (Zutaten: 1 Bio-Limette, 1 Bio-Zitrone, ½ Granatapfel, 1 Bio-Grapefruit, 1 Vanilleschote, 8cl (Lemon)-Wodka, 4 Flaschen Pale Ale-Bier und viele Eiswürfel 🙂 ).
  4. Rosen-Wodka – Am besten nimmst du die leckere Fentimans Rose Lemonade, einen guten Wodka und frischen Sekt. Das Ganze 2:1:4 mischen und mit frischen (ungespritzten) Rosenblüten garnieren. 
  5. Moscow-Mule – Ein Klassiker, das muss einfach sein! Für den perfekten Moscow-Mule brauchst du 5cl Wodka, ein Stück Limette, eine Gurkenscheibe, Eiswürfel und 15cl Ginger Beer zum auffüllen. Das Wichtigste ist natürlich der gekühlte Kupferbecher, in dem der Drink serviert wird.

Exklusiv für dich! 

Du bist auf den Geschmack gekommen? Wir empfehlen dir den ausgefallenen Mais-Wodka von Entbrannt, den du wegen seines besonderen Aromas auf jeden fall auch pur kosten solltest. Der Wodka eignet sich aber auch hervorragend für Mixgetränke und verleiht jedem Drink das gewisse Etwas. Mit dem Code “BARPERLEN” bekommst du übrigens exklusiv -20% auf den leckeren Mais-Wodka von Entbrannt. Hier gehts zumOnline-Shop, einfach los shoppen und genießen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Ein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol liegt uns am Herzen und genau deshalb stehen wir für maßvollen Alkoholgenuss. Wie so oft beim Genuss, heißt es auch hier: Weniger ist mehr! Infos zum verantwortungsvollen Konsum von Alkohol findet ihr beim Schutzverband der österreichischen Spirituosen und Sektwirtschaft unter: www.verantwortungsvoll.at

Du schaust so jung aus!

Bist du über 18?