The Sign Lounge präsentiert sich mit wirklich ausgefallenen Cocktails in gemütlicher Atmosphäre. Unter dem Motto „anything but ordinary“ wird jeder Drink wie ein kleines Kunstwerk angerichtet, und das lässt sich schmecken.

Location

Cocktail-Liebhaber und experimentierfreudige aufgepasst. Mitten im 9. Bezirk, wo Geschichtsträchtigkeit auf studentischen Flair trifft, verbirgt sich die „The Sign Lounge“ und entführt euch auf eine Cocktailreise der anderen Art. „Wir sind eine Bar um die Ecke, abseits breiter touristischer Trampelpfade“, so Kan Zuo – Gründer & Inhaber. (Mixology)

Die Bar an sich ist recht groß und modern gestaltet. Bequemene Sofas, gut gepolsterte Sessel und die allseits geliebten Hocker an der Bar, um den Meistern der Cocktailkunst gespannt bei der Arbeit zuzusehen, dürfen natürlich nicht fehlen :). Dadurch wirkt die gesamte Atmosphäre locker und ungezwungen. Die Gäste quatschen angeregt, bestaunen die Drink-Kunstwerke und lassen es sich gutgehen.

Klientel

Gut gemischt von Bewohnern „ums Eck“ sowie extra-angereiste, die sich diese Cocktailkunst nicht entgehen lassen wollen, scheint „The Sign Lounge“ wohl jedermann glücklich zu machen. Der Großteil des Klientells war zwischen 25 und 35 Jahren – zumindest an dem Abend, an dem wir zu Besuch waren :). Ob herausgeputzt mit Kleid und Hemd oder ganz bequem in Jeans und Shirt, hier fühlt man sich definitiv wohl. Uns sind übrigens besonders viele (Tinder-)Dates und Pärchen aufgefallen. Das liegt sicher an den ausgefallenen Drinks, mit denen man den/die Angebetete/n sehr gut beeindrucken kann.

Wenn eine Statue zum Leben erweckt wird…
The Manneken Pis

Service & Angebot

Hier werden Speisen von bekannten Restaurants als neuer Drink interpretiert, wie der Umami Hipster von der Karma Ramen Japanese Noodle Bar, oder berühmte Statuen wie der Manneken Pis aus Brüssel zum Leben erweckt. Auch bei der Namensgebung war man sehr kreativ und so kann es schon einmal passieren, dass man den Kellner mit “ Einmal Suck Ma´ Titties, bitte “ anspricht. Wer dies über die Lippen bringt, erhält einen der besten Mojitos, den wir je getrunken haben.

Einen Umami Hipster, bitte!

Wer sich nicht entscheiden kann, für den nehmen sich die Kellner trotz Hochbetrieb ausreichend Zeit um euch ausführlich zu beraten.
Im Schnitt kosten die Drinks zwischen € 10 und € 13. Wir haben an diesem Abend für 4 Drinks € 44 bezahlt. Ein wirklich fairer Preis für dieses Cocktail-Erlebnis.

Es gibt auch Cocktail die im klassischen Glas serviert werden. 🙂

Fazit

Eine kreative Bar mit über 300 Drinks die keine Wünsche offen lässt und mit Zutaten wie Avocado, Shitake Pilz Infusionen, Knuspermüsli oder Soja Sauce, die untypischsten Zutaten zu umwerfenden Getränken verwandelt. Nicht um sonst wurde die Bar vom international angesehenen Mixology Magazin zweimal in Folge zur besten Bar Österreichs gekürt!


Facts

Reservierung: empfohlen
Raucher/Nichtraucher: Nichtraucher
Gastgarten ja/nein: Nein
Essen/Snacks: Ja
Bargeldlos zahlen: Ja, ab € 15
Wartezeit bis zum 1. Drink: ca. 5 Min.
Nachhaltigkeit: k.A.

Info

Website:
www.thesignlounge.at
Facebook:
www.facebook.com/thesignlounge
Adresse:
Liechtensteinstraße 104-106, 1090 Wien
Erreichbarkeit:
U4 Spittelau, 10 Min. Fußweg oder 38 er bis Canisiusgasse (4 Min. Fußweg) oder D bis Augasse, 7 Min. Fußweg
Öffnungszeiten:
Mo – Sa. 18:00 – 02:00 Uhr


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>